Power Kids: (Bio-)Energie

Hier gibt es einen unterhaltsamen Projektbericht: Kreativ bilden mit (Bio-)Energie.

Infos zur zweiten Runde von "Power Kids" finden Sie hier Power Kids: kommunaler Klimaschutz.

Power Kids hat nun eine eigene Homepage unter www.power-kids.jimdo.com.

 

Mit dem Projekt „Power Kids" eröffnet die Bodensee-Stiftung für Kinder mit und ohne Behinderung Möglichkeiten, Energie und Bioenergie aktiv kennen zu lernen und ihre eigenen Erlebnisse und Erfahrungen mit diesem Thema einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. 

Während Erwachsene seit Jahren Pro und Contra dieser erneuerbaren Energie diskutieren, werden Kinder bisher kaum in die regionalen Entwicklungsprozesse eingebunden.

Ermöglicht wird das Projekt durch die Baden-Württemberg Stiftung, die in Kooperation mit der Heidehof Stiftung das Programm „Nachhaltigkeit lernen - Kinder gestalten Zukunft" aufgelegt hat. Ziel des Programms ist es Kindergarten- und Grundschulkinder für die Belange des Naturschutzes zu sensibilisieren. Nach dem Prinzip "Nachhaltigkeit vorleben und aktiv erlernen" soll Umweltbewusstsein und -verhalten entwickelt und gefördert werden. Für „power kids" stellen die Förderer eine Summe von 50.000 Euro für den Zeitraum von eineinhalb Jahren bereit.
 
In enger Zusammenarbeit mit entsprechenden Einrichtungen in der Region werden die Kindergruppen zu Beginn spielerisch an das Thema Energie herangeführt. Daran anschließend bieten wir zwei Themenblöcke an, die wir mit den Kindern im Jahresverlauf vertiefend bearbeiten. Die Aktivitäten spannen einen Bogen von der Aussaat/Pflanzung, über die Pflege der Pflanzen und die Ernte bis hin zur Produktion von Energie.

• Wildpflanzen: Aus buntblühenden Wildpflanzen wird in der Bodenseeregion Biogas bzw. Strom und Wärme erzeugt.
• Holz: Holz dient in der Bodenseeregion nicht nur als natürlicher Wärmelieferant, sondern wird auch in Holzvergaseranlagen zur Stromerzeugung genutzt.

Die gemachten Erfahrungen bilden die Grundlage für eine künstlerische/handwerkliche Aufarbeitung des Themas Bioenergie durch die Kinder. In Bildern, Skulpturen oder andere Werken reflektieren sie ihre Erlebnisse und können ihren Wünschen und Ängsten Ausdruck verleihen. Die Kunstwerke werden wir gemeinsam der Öffentlichkeit präsentieren und anschließend dauerhaft an verschiedenen Bioenergie-Orten in der Bodenseeregion aufstellen.

Die Bioenergie-Kunstwerke der Kinder und ihre besondere Sichtweisen auf dieses komplexe Thema werden helfen, einen erweiterten Blickwinkel in aktuelle Debatten zu bringen. So können auch Erwachsende von den Kindern lernen und stark von Ökonomie geprägte Sichtweisen bereichert werden.

Ansprechpartner bei der Bodensee-Stiftung sind:
Volker Kromrey (volker.kromrey@bodensee-stiftung.org; 07732-999548)
Antje Föll (antje.foell@bodensee-stiftung.org; 07732-999546).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gefördert von:

 

 

 

 

 

 

 

 


http://www.bwstiftung.de/