Aktuelle Projekte

AgriClimateChange - mehr Klimaschutz in der Landwirtschaft

Die Landwirtschaft ist einer der Mitverursacher des Klimawandels (direkter und indirekter Energieverbrauch, Bodenerosion, Humusabbau, Methan- und Lachgasemissionen). Gleichzeitig wird die Landwirtschaft stark betroffen sein von den Auswirkungen des Klimawandels (steigendes Produktionsrisiko und stärkere Ertragsschwankungen).

Biodiversitätskriterien in Standards und Labels der Lebensmittelbranche

Der Verlust der Biologischen Vielfalt zählt zu den größten Herausforderungen unserer Zeit. Durch menschliche Einflüsse sterben gegenwärtig bis zu 1.000 Mal mehr Arten aus, als dies auf natürliche Weise der Fall wäre. Zahlreiche Ökosysteme, die uns mit lebenswichtigen Ressourcen und Dienstleistungen versorgen, sind gefährdet.

Bioenergieregion Bodensee

Die Bodenseeregion ist einer der 25 Gewinner des bundesweiten Wettbewerbs "Bioenergie-Regionen" des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV). Das regionale Entwicklungskonzept, welches die Bodensee-Stiftung gemeinsam mit der solarcomplex AG ausgearbeitet hat, wurde als ein erfolgversprechendes und innovatives Konzept ausgezeichnet.

Blühendes Bodenseeland

Insekten sind wichtige Bestäuber für unsere Blütenpflanzen, doch ihre Lebensgrundlage hat sich in den letzten Jahrzehnten immer weiter verschlechtert. Mit dem Projekt „Blühendes Bodenseeland“ soll wieder mehr Lebensraum und ein größeres Nahrungsangebot für blütenbesuchende Insekten geschaffen werden.

COALESCCE – bürgerschaftlich organisierte Energiewende als Beitrag für mehr Klimaschutz, Energiesicherheit und Wertschöpfung

Die Bodensee-Stiftung ist erstmalig Projektpartner in einem Interreg Europe Projekt, das sich mit gemeinschaftsorientierten Ansätzen zur Umsetzung der Energiewende auf regionaler und lokaler Ebene beschäftigt. Ziel von COALESCCE (Community owned and led energy for security climate change and employment) ist es, die Versorgung mit erneuerbaren Energien und die Energiesicherheit in Europa zu erhöhen, CO2-Emissionen zu senken und Energiearmut zu bekämpfen.

EnergieRegion – Effiziente Wärmenetze

Die vom Umweltministerium Baden-Württemberg finanzierte Initiative zur „Förderung von Effizienten Wärmenetzen“ hat zum Ziel Akteure für die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von Wärmenetze zu sensibilisieren. Ergänzend zu den bestehenden Fördermöglichkeiten vom Bund (KfW, Bafa) hat das Land Baden-Württemberg einen Förderkatalog erstellt, der einen wirtschaftlichen Betrieb von Wärmenetzen nach hohen Effizienzkriterien ermöglicht.

Europäische Partnerschaft zum Schutz der Biologischen Vielfalt im Weinbau

Die Beziehung zwischen der Landwirtschaft und der Biodiversität hat zwei Gesichter. Zum einen trug die Landwirtschaft in der Vergangenheit wesentlich zur Erhöhung der Artenvielfalt und der Vielfalt in der Landschaft bei. Zum anderen, ist die intensive Landwirtschaft einer der Haupttreiber für den Verlust der Biologischen Vielfalt. Fundiertes Wissen über den Zusammenhang zwischen der Nahrungsmittelproduktion und dem Schutz der Biodiversität und Ökosystemen ist vorhanden.

European Business & Biodiversity Campaign

Unter Federführung des Global Nature Fund und mit Mitwirkung der Bodensee-Stiftung sowie den weiteren Projektpartnern Triple E, Fundacion Global Nature, IUCN, dokeo und Altop-Verlag"Es ist Zielsetzung der European Business and Biodiversity Campaign die hohe auch ökonomische Bedeutung der Biodiversität vorzustellen und die Wirtschaft zum aktiven Schutz und Erhalt der Biodiversität einzuladen", erklärt Marion Hammerl, die Initiatorin der Kampagne und Geschäftsführerin der Bodensee-Stiftung.

Franz und Hildegard Rohr-Vogelschutz-Stiftung Bodensee

Seit dem 9.11.2005 ist die „Franz und Hildegard Rohr Vogelschutz-Stiftung Bodensee" eine rechtsfähige Stiftung im Regierungsbezirk Tübingen.

Zweck der Stiftung ist der „der Lebensraumschutz insbesondere der Vögel, die Ruhezonen, Rastplätze, Brut- und Nistplätze sowie Nahrung finden sollen". Die Stiftung ist auf den deutschen Bodenseeraum ausgerichtet.

ISABEL

 

Ob Windpark, Solarfeld oder Biogasanlage - erneuerbare Energien bringen individuelle Unterstützer und Gegner hervor. Doch die nachhaltige Produktion von erneuerbaren Energien ist vor allem auf lokaler Ebene eine Gemeinschaftsaufgabe.

Kleingewässer für die Bodenseeregion - Netzwerk für Artenvielfalt und Umweltbildung

Einst entstanden Kleingewässer am Bodensee durch dynamische Prozesse immer wieder neu. In den heutigen Kulturlandschaften fehlt diese Dynamik, so dass verlandende Kleingewässer durch regelmäßige Pflege erhalten oder durch Neuanlage ersetzt werden müssen. Zudem wird ihr Vorkommen durch landwirtschaftliche Intensivierung und Siedlungsentwicklung stark dezimiert.

LIFE AgriAdapt - Nachhaltige Anpassung der Landwirtschaft an den Klimawandel

Das übergeordnete Ziel des Projekts LIFE AgriAdapt ist die Entwicklung, praktische Erprobung und Verbreitung von Maßnahmen, die zu einer nachhaltigen Anpassung landwirtschaftlicher Betriebstypen (Tierhaltung, Ackerbau, Dauerkulturen) an den Klimawandel führen und die Betriebe damit weniger anfällig machen. Im Gesamtprojekt sind alle vier oben dargestellten EU-Klimarisiko-Region vertreten.

Living Lakes

Der Bodensee ist einer von mittlerweile 67 Seen, die sich im internationalen Seennetzwerk „Living Lakes" representiert sind. Die Mitglieder des Living Lakes Netzwerks sind in erster Linie NGOs, die sich aktiv für den Schutz der Seen und Feuchtgebiete einsetzen.

Naturnahe Gestaltung von Firmengeländen

Unternehmen aller Branchen hängen maßgeblich von der biologischen Vielfalt ab. Mit der naturnahen Gestaltung ihres Firmengeländes schaffen sie wertvolle Lebensräume für Tier- und Pflanzenarten und leisten einen Beitrag zum Schutz der biologischen Vielfalt in der Region. Das neue Projekt der Heinz Sielmann Stiftung unterstützt die Unternehmen dabei!

NATURWERT – Naturnahe Firmengelände als Einstieg in biodiversitätsförderndes Umweltmanagement

Ausgehend von Maßnahmen für biodiversitätsförderndes Liegenschaftsmanagement sollen konkrete Ansatzpunkte für den Erhalt der biologischen Vielfalt für Unternehmen aufgezeigt werden. Der Schwerpunkt liegt auf den direkten Potenzialen von standortbezogenem, unternehmerischem Engagement sowohl für den Erhalt der biologischen Vielfalt als auch für die Unternehmen selbst.

Netzwerk Blühender Bodensee

Zweck des Netzwerks Blühender Bodensee ist die Gewinnung, Vernetzung, Information, Weiterbildung und Beratung von Partnern (Kommunen, Landwirte, Imker, Fachverwaltungen, Unternehmen), die sich aktiv für eine bienen- und insektenfreundliche Bewirtschaftung und Pflege einsetzen.

Power Kids: kommunaler Klimaschutz

Klimaschutz ist zentral für eine nachhaltige Entwicklung in den Städten und Gemeinden Baden-Württembergs – im Land wurden bereits über 200 Klimaschutzkonzepte erstellt. Für eine erfolgreiche Umsetzung der Konzepte gilt es, die Akteure von Anfang an einzubeziehen.

AKTUELLES: Power Kids hat nun eine eigene Homepage unter www.power-kids.jimdo.com

PRO PLANET Apfelprojekt

Blüten besuchende Insekten wie Honigbiene, Wildbienen, Fliegen, Wespen, Schmetterlinge, Käfer haben eine zentrale Funktion im Ökosystem. Sie bestäuben die Blütenpflanzen. Auf die Fremdbestäubung durch Insekten sind 80% der heimischen Blütenpflanzen und 84% der europäischen Feldfrüchte angewiesen. Zudem hängen 35% der weltweiten Nahrungsmittelproduktion von der Insektenbestäubung ab.